default


Betriebshelfer / Betriebshelferinnen

Wir freuen uns sehr, wenn Sie für einen Bergheimatbetrieb als BetriebshelferIn tätig sein möchten. Von Vorteil ist, wenn Sie bereits über landwirtschaftliche Erfahrung verfügen.

Im Merkblatt Betriebshilfe als PDF-download finden Sie wichtige Infos.

Wenn ein Mitgliedsbetrieb in Notfällen oder für eine Auszeit eine Betriebs- oder Familienhilfe in Anspruch nehmen möchte, wird er von der Bergheimat unterstützt. Während 14 Tagen stellt die Bergheimat eine Betriebshilfe zur Verfügung und übernimmt auch einen grossen Teil der Kosten. Die ganze administrative Arbeit, wie Sozialleistungen und Versicherungen, werden ebenfalls von der Bergheimat erledigt. Im Normalfall genügt ein Anruf auf die Geschäftsstelle und nach Möglichkeit wird eine Betriebshilfe zum gewünschten Zeitpunkt zur Verfügung gestellt. Die Betriebshilfen arbeiten alle auf Abruf und gehen noch anderen Arbeiten nach. Von daher kann leider keine Garantie für eine Betriebshilfe gegeben werden.

Freiwilligen-Einsatz

Auf den Bergbauernhöfen gibt es immer etwas zu tun. Bei Arbeiten im Stall und im Haus helfen Sie tatkräftig und mit offenem Herzen mit − je nach Interessen und Fähigkeiten. In den Sommermonaten ist es hauptsächlich beim Heuen oder im Gemüsegarten. Im Herbst bei der Gemüse-, Obst- oder Traubenernte oder beim Holzen.

Freiwilligen-Einsätze sind Aktivferien − in der Regel gegen Kost und Logie. Einen Lohn gibt es nicht dafür oder der ist sehr bescheiden. Das Essen ist dafür reichlich und es gibt eine gute Unterkunft im Haus. Der oftmals unvergleichliche Ausblick auf die Berge, das Zusammenleben mit verschiedenen Menschen und die Ruhe und Kraft der Natur sorgen für eine hohe Lebensqualität und viele wertvolle Erfahrungen.